Akademie

Das virtuelle Befähigungsgebäude

für Peers und Pros*


*Fachpersonen

no. 13: Der Urknall

Viele Wege führen nach Rom... oder ins Ziel:

  • ensa Erste-Hilfe-Kurse und Seminare
  • Intentional Peer Support (IPS)
  • Recovery praktisch!
  • EX-IN Fortbildung mit Praktikum
  • Recovery Wege Entdecken von PMS
  • Fachkurs Adhärenz-Therapie der BFH
  • SRK-Absolventen (C-Leistungen)
  • Ausbildung zum myPeer Coach
  • PEER-Ausbildung vom SVS
  • etc.

Bevor man zu einer Reise aufbricht, sollte man sich also über das Ziel im klaren sein. Damit rücken die bedarfsorientierten Fort- und Weiterbildungen ins Zentrum der Betrachtung. Hat sich jemand bereits auf den Weg gemacht, kann eine individuelle Standortbestimmung hilfreich sein, um das sein Ziel zu finden.

Die Fähigkeit mit Erfahrung umzugehen bedeutet für Peers, sich zu befähigen und in den unterschiedlichen Situationen und Settings Menschen begleiten zu können.

 

Im Projekt INGA werden folgende Settings angeboten:

  • Offene Recovery-Gruppen an Spitex-Stützpunkten
  • Peers als Beauftragte vom Spitex-Fachpersonal
  • Peers in Adhärenz mit Spitex-Fachpersonen
  • Peers im milieutherapeutischen Ansatz der Spitex
  • Peersprechstunden in Hausarztpraxen
  • Peers als Assistenz

 

Mental Health 4 Business... zur Aufklärung und Sensibilisierung von Mitarbeitenden, Fach- und Führungskräften im Betrieb:

Kooperation