Geschäftskunden

Qualitätssicherung


Qualitätskriterien

Ausgehend vom Excellence Modell der EFQM hat die Gesundheitsförderung Schweiz mit einer Arbeitsgruppe namhafter Schweizer Unternehmen alle sechs BGF-Kriterien der ENWHP weiterentwickelt. Entstanden sind 25 Items, welche dem Qualitätslabel Friendly Work Space zugrunde liegen, beim entsprechenden Assessment Anwendung finden und auch die Qualitätskriterien zur Abnahme unserer Module darstellen (vgl. Best Practice).

Quickreferenz Zu Kriterien


1. Kriterium
BGM und Unternehmenspolitik

  • Leitbild (1a)
  • Budget, Personal und Wissen (1b) 
  • BGM-Reviewbericht (1c)
  • Aus-/Weiterbildung (1d)
  • Infrastruktur, BGF-Angebot und Ergonomie (1e)

2. Kriterium
Personalwesen und Arbeitsorganisation

  • Personalmanagement und ASA-Beizugsrichtlinie (2a)
  • Arbeitsorganisation (2b)
  • Personalentwicklung (2c)
  • Information und Partizipation (2d)
  • Führung (2e)
  • Absenzen/Case-Management (2f)
  • Work-Life-Balance (2g)
  • Beratungs- und Anlaufstelle für Prävention (2h)

3. Kriterium
BGM-Planung

  • BGM-Fachstelle (3a)
  • smart BGM-Ziele (3b)
  • BGM-Kommunikation und Logo (3c)

4. Kriterium
Soziale Verantwortung

  • Integrationsarbeitsplätze (4a)
  • Öffentlichkeit  und Gemeinwohl (4b)
  • Umweltschutz (4c)

5. Kriterium
BGM-Umsetzung

  • IST-Analyse (5a)
  • Systematische Auswertung (5b)
  • BGM-Ziele und Zielgruppe (5c)
  • Verhaltens-/Verhältnismassnahmen (5d)

6. Kriterium
BGM-Gesamtevaluation 

  • Kennzahlen/Dimension (6a) 
  • Planung und Durchführung Evaluation (6b)

 



Unsere Beratung unterstützt das Betriebliche Gesundheitsmanagement mit den Methoden und Angeboten Friendly Work Space und ist akkreditiert von: